Herzlich Willkommen


Wir begrüßen Sie ganz herzlich auf der Homepage des Dorfverschönerungsvereins (DVV) Abbensen. Der DVV hat es sich zur Aufgabe gemacht, aktiv zum Dorfleben in Abbensen beizutragen und an der Entwicklung des Dorfbildes mitzuwirken. Wir organisieren dazu Veranstaltungen, stellen Bänke an schönen Plätzen in unserem Ort auf, sorgen dafür, dass die Kinder beim Aufstellen des Maibaums auf einer Hüpfburg toben können uns vieles mehr. 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern auf unserer Website. Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich einfach.

Termine 2024


  • 13.01.2024          Tablequiz 

  • 11.02.2024          Kinderfasching

  • 16.03.2024          Müllsammeln 

  • 19.04.2024          Mitgliederversammlung

  • 02.06.2024         Garagenflohmarkt

  • 16.06.2024          Familienradtour

  • 22.09.2024         Drachenfest

  • 23.11.2024           Adventsbasar

  • 12.12.2024           Lebendiger Adventskalender

  • In den Herbstferien bieten wir wieder eine "Ferienaktion" für Kinder an, der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. 

  • Das nächste Seifenkistenrennen findet 2025 statt.              



 

 

Am 2. Juni findet in Abbensen (Wedemark) der erste Garagen-flohmarkt des Dorfverschönerungs-vereins statt, zu dem sich 38 Verkäuferinnen und Verkäufer angemeldet haben. Los geht es um 10:00 Uhr und das Ende ist für ca. 15:00 Uhr vorgesehen. Angeboten wird auf Privatgrundstücken alles, was üblicherweise auch sonst auf Flohmärkten zu finden ist. 

 

Informationen und "Spielregeln" für Verkäufer sowie das Plakat mit den Adressen der beteiligten Grund-stücke finden Sie zum herunter-laden hier.

 

Für Fragen stehen wir gern zur Verfügung. Bitte benutzen Sie unser Kontaktformular oder Tel.: 0176 39071435.

 

Wir wünschen allen Beteiligten schon jetzt ganz viel Spaß, gute Laune und herrliches, sonniges Wetter.


DVV-Radtour 2024

       

 Spiel und Spaß für die ganze Familie am  

16.Juni 2024

Die DVV-Radtour – Sport und Spaß für die ganze Familie, nicht nur für Vereinsmitglieder, Gäste sind herzlich willkommen. Für mehr Infos bitte hier klicken. 


Kostenlose Schulung zur Sprinti-App 

Im April haben wir in Zusammenarbeit mit der VHS zwei Schulungen zur Sprinti-App angeboten, an denen insgesamt 34, vorwiegend ältere, Menschen teilgenommen haben. Hierbei wurden grundlegende Kenntnisse im Umgang mit der Sprinti-App vermittelt. Ziel war es, auch älteren Menschen, die nicht mit dem Smartphone großgeworden sind, grundlegende Kenntnisse zu vermitteln, die es ihnen ermöglichen das Sprinti-Angebot selbstständig zu nutzen.


„Großer Rausputz“ in Abbensen

 

Dorfverschönerungsverein, Schützenverein und Feuerwehr Abbensen haben sich  gemeinsam am „Großen Rausputz“ in der Region Hannover beteiligt. 

 

Rund 30 Personen, darunter leider nur sehr wenige Kinder, hatten sich am Samstagvormittag am  Dorfgemeinschafts-haus eingefunden, um die Straßen und Wege im Dorf und der umliegenden Feldmark von Müll und Unrat zu befreit.

 

Ausgerüstet mit Mülltüten, Greifern und anderen Utensilien zum Aufsammeln des Mülls, zogen von dort aus mehrere gutgelaunte Trupps los und hielten Ausschau nach allem, was nicht am Wegrand liegen sollte. Und sie wurden leider reichlich fündig! Insbesondere am Festplatz hatte sich sehr viel Müll angesammelt – teilweise achtlos weggeworfen aber auch offensichtlich bewusst dort abgelegt.

 

Nach rund drei Stunden waren alle fleißigen Helfer mit ihren gefüllten Müllsäcken wieder zurück am Dorf-gemeinschaftshaus. Was nicht in die Säcke passte, wurde mit einem Anhänger abgeholt. Darunter waren ein Fahrrad, mehrere Autoreifen, eine große Menge Kabelisolierung und vieles mehr, was nicht in die Natur gehört.

 

Eine besondere Freude dürften die Sammler einem 87-jähriger Mann aus Helstorf gemacht haben. Sein schon vor Wochen beim Einkaufen abhanden gekommenes Portemonnaie wurde am Ortsausgang Richtung Negenborn gefunden und an ihn zurückgegeben. Das Geld war zwar weg, aber alle Papiere noch drin!

 

Zum Abschluss wurde für die Helfer gegrillt und an Getränken fehlte es auch nicht. 


Kinderfasching 2024

 

Auch in diesem Jahr hatten wir am Sonntag vor dem Rosenmontag zum Kinderfasching in das Dorfgemein-schaftshaus eingeladen.

 

Das nun schon seit mehreren Jahren bewährte Organisationsteam, in diesem Jahr einheitlich als Bären verkleidet, hatte wieder ein buntes Programm organisiert, das offen-sichtlich gut ankommt. Rund 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, darunter etwa 70 Kinder, waren ein neuer Rekord. Die Kinder waren alle bunt und fantasievoll kostümiert und auch viele Eltern und Großeltern waren in Karnevalsverkleidung gekommen.

 

Mit lustigen Spielen und Tänzen sorgten Nicole und Veit Burger dafür, dass die Kinder ihre anfängliche Zurückhaltung bald vergessen hatten und ausgelassen durch das Dorfgemeinschaftshaus tobten. Zwischendurch wurden unter Anleitung durch das Orga-Team lustige Masken gebastelt und die Schlange beim Kinderschminken riss den ganzen Nachmittag nicht ab.  

 

Für das leibliche Wohl von Kindern oder Erwachsen war natürlich auch gesorgt. Kaffee und Kuchen, Waffeln, Bockwürstchen, Süßigkeiten und Getränke – es war für jeden etwas dabei.

 

Nach drei turbulenten Stunden war dann für dieses Jahr der Kinderfasching in Abbensen vorbei. Den Kindern und Erwachsenen hatte es offensichtlich Spaß gemacht. Und das Organisationsteam war ebenfalls zufrieden, die Arbeit hatte sich wieder einmal gelohnt.


„Die glorreichen sechs“ liegen zum zweiten Mal beim Tablequiz vorn

Auch in diesem Jahr war das Tablequiz des Dorfver-schönerungsvereins in Abbensen mit 79 Teilnehmern restlos ausgebucht. Ein Team bestand in der Regel aus sechs Mitgliedern und gespielt wurde an 13 Tischen im Dorfgemeinschaftshaus. Die Quizmaster hatten sechs Spielrunden mit Fragen aus den unterschiedlichsten Wissensgebieten zusammengestellt. Dabei wechselten sich relativ einfache Fragen mit Fragen aus dem Bereich „wer weiß denn sowas“ ab. Nach jeder Spielrunde wurden die Zwischenergebnisse bekannt gegeben. Mehrere Teams langen lange dicht beieinander, so dass es bis zum Schluss spannend blieb. Die Nasen vorn hatten schließlich, wie schon im Vorjahr, „Die glorreichen sechs“ mit Janina Fröhlich, Steffi Diem, Olaf Bartels, Christian Sackmann, Sven Brusberg und Tom Diem, vor dem Schützenverein Abbensen und dem Team Ravershof. 

Am Schluss des Abends waren sich dann auch Veranstalter und Teilnehmer einig: Das hat Spaß gemacht und wird im nächsten Jahr wiederholt. Wer dann dabei sein möchte sollte allerdings nicht zu lange zögern, die ersten Tische wurden bereits wieder reserviert.  Mehr...    


Sammlung für die Weihnachtstrucker geht mit Rekordergebnis zu Ende 

Unsere diesjährige Sammlung für die „Weihnachtstrucker“ ist mit einem neuen Rekordergebnis zu Ende gegangen. Es sind 67 Pakete mit Grundnahrungsmitteln und Hygieneartikeln zusammen gekommen, damit hatten wir wirklich nicht gerechnet. Viele Pakete wurden komplett fertig gebracht, aber auch Teile aus der Packliste waren natürlich willkommen. Wir haben daraus dann weitere Pakete zusammengestellt, fehlte Teile als Verein gekauft und so die Pakete komplettiert.  

 

Unser Dankeschön geht an alle Spender und ganz besonders auch an die Grundschule Brelingen, die in diesem Jahr 14 Pakete beigesteuert hat. 67 Pakete, das bedeutet 67-mal konkrete Hilfe für Menschen insbesondere in der Ukraine und in Osteuropa, die diese Hilfe gerade im Winter bitter nötig haben. Darüber hinaus sind sie ein Zeichen der Solidarität und des Mitgefühls und das ist manchmal sogar noch wichtiger als die materielle Hilfe.   


Schneemann und große Tombola

Abbensen eröffnet die Reihe der Advents- und Weihnachtsmärkte in der Wedemark

 

Auch in diesem Jahr hat der DVV Abbensen wieder einen Adventsbasar organisiert. Auf dem Platz vor dem Dorfgemeinschaftshaus waren die Verkaufsbuden und -stände aufgebaut, drinnen wartete eine große Kaffee-tafel mit selbstgebackenen Torten auf die Besucher. Auch eine Tombola mit tollen Preisen war vorhanden, eine Besonderheit die es beim Abbensener Advents-basar bereits seit vielen Jahren gibt.

Schon kurz nach dem Start des Adventsbasars hatte sich der Platz bei sonnigem und kaltem Wetter gut gefüllt. Einiges Erstaunen bei den Besuchern löste dabei der prächtige Schneemann vor dem Dorfgemeinschafts-haus aus, es hatte doch, zumindest in Abbensen, in diesem Winter noch gar nicht geschneit. Des Rätsels Lösung: Familie Meyer hatte „Schnee“ aus Mellendorf geholt, der dort beim Eismachen an der Eishalle anfällt und daraus einen Schneemann gebaut.

An den Verkaufsbuden gab es ein buntes Angebot zu bestaunen und zu kaufen. Den Schwerpunkt bildeten dabei kunsthandwerkliche Artikel und Dekomaterial für die kommende Advents- und Weihnachtszeit. Alles war mit viel Phantasie und Liebe selbst hergestellt, genauso wie die vielen Leckereien die es zu kaufen gab. Profis, also ge-werbliche Anbieter, gibt es in Abbensen in der Regel nicht. Die Ausnahme bildet dabei Weinhändler Martin Müsken, der schon seit vielen Jahren nach Abbensen kommt und inzwischen ein große Zahl Stammkunden hat.

Für die große Tombola gab es in diesem Jahr 2000 Lose zu kaufen, von denen 500 Gewinne waren. Wie eigentlich in jedem Jahr waren die Lose sehr schnell ausverkauft. Teils lockten sicher die tollen Preise (Fernseher, Nintendo Switch, Smartphone, Kaffeevollautomat und vieles mehr), aber es werden auch Lose gekauft, um die Organisatoren zu unterstützen. Es hat sich inzwischen wohl herumgesprochen, dass aus dem Erlös der Tombola das Karussell finanziert wird, auf dem die Kinder kostenlos ihre Runden drehen dürfen.

Im Dorfgemeinschaftshaus war die große Kaffeetafel aufgebaut. Die Torten – eine schöner als die andere – waren alle selbst gebacken und gespendet. Es dauerte dann auch nicht lange, bis alle bis auf das letzte Stück verkauft waren.

Zum Schluss waren dann auch nur zufriedene Stimmen zu hören. So viele Besucher hatte es lange nicht mehr gegeben und allen hatte es offensichtlich Spaß gemacht.  Fotos


Natur erleben

Ereignisreicher Nachmittag mit Immo Ortlepp

 

Auch in diesem Jahr hatten wir unter dem Motto „Natur erleben“ einen Nachmittag in den Herbstferien für Kinder ab sechs Jahren mit dem Naturexperten Immo Ortlepp organisiert.

 

26 erwartungsfrohe Kinder aus der ganzen Wedemark und darüber hinaus trafen sich am 25.Oktober am Jagd- und Hegekonvent von Immo Ortlepp in Abbensen zu einer kleinen Abenteuerexkursion mit vielen Über-raschungen. Die Erste war bereits nach wenigen Minuten Fußmarsch erreicht: An einem idyllisch ge-legenen kleinen Teich hatte Immo zwei Boote „versteckt“ mit denen sich die Kinder an Seilen vorwärtsbewegen konnten. Und das war gar nicht so einfach, wie die kleinen Seeleute bald feststellen mussten. Eine Mordsgaudi war das Ganze trotzdem!

 

Gleich darauf folgte eine „Mutprobe“: Auf einer „Planke“ (ein altes Surfbrett) musste bis zur Mitte balanciert werden, anschließend folgten umdrehen und hinknien. Und dann wurde das Brett auf Wasser geschoben – mindestens einen Meter vom Ufer entfernt! Kein Wunder, dass sich nur die ganz Tapferen dieser Herausforderung stellten. Freiwillig natürlich, alles sollte ja in erster Linie Spaß machen.

 

Anschließend standen dann Pflanzen und Tiere im Mittelpunkt. Auf verschlungenen Pfaden – kleineren Kindern kam es bestimmt wie ein Marsch durch den Dschungel vor, obwohl die Gruppe nie mehr als ca. 400 Meter vom Startpunkt entfernt waren – ging es durch den Wald am Jürsenbach. Der Naturexperte Immo Ortlepp wusste dabei viel über die heimische Natur zu erzählen, von dem die meisten noch nie etwas gehört hatten.

Zum Abschluss wurde im Jagd- und Hegekonvent für die Kinder gegrillt und Getränke standen natürlich auch bereit, so eine Expedition macht schließlich hungrig und durstig.

 

Nach rund drei kurzweiligen und ereignisreichen Stunden wurden die Kinder wieder abgeholt. Bei den meisten wies die Kleidung deutliche Spuren der „Expedition“ auf, einige waren sichtbar müde, aber Spaß gemacht hat es offensichtlich allen. Fotos


Drachenfest in Abbensen bei (fast) idealem Wetter.

Das Drachenfest in Abbensen fand auch in diesem Jahr auf dem Stoppelfeld an der Straße Auf dem Kiel statt. Die äußeren Bedingungen waren dabei fast ideal. Der Wind hätte ruhig etwas mehr blasen können, aber auch so schwebten am Sonntag schon lange vor dem Start um 14:00 Uhr viele große und kleine Drachen über dem Stoppelfeld. Für das leibliche Wohl war selbstverständlich auch gesorgt. Es gab ein sehenswertes Kuchen- und Tortenangebot, Bratwurst, Getränke und für die Kinder durfte natürlich das beliebte Stockbrot nicht fehlen. Viele Besucher waren aber auch einfach gekommen um bei herrlichen Spätsommerwetter Kaffee und Kuchen zu genießen, sich mit Nachbarn und Freunden zu  treffen, zu klönen und einen schönen Nachmittag zu haben. Insgesamt war die Veranstaltung eine runde Sache und wird im nächsten Jahr wieder stattfinden. Fotos


Helge Zychlinski besucht den DVV Abbensen.

Auf seiner diesjährigen Sommertour hat Bürger-meister Helge Zychlinski am 2. August den Dorfverschönerungsverein Abbensen besucht. In gemütlicher Runde wurde bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen über die Vereinsarbeit und allgemeine Themen diskutiert. Zychlinski zeigte sich dabei beeindruckt von der Vereinsarbeit und der Vielfalt des Angebots für die Bürgerinnen und Bürger in Abbensen und der Wedemark. 

Pilz- und Kräuterwanderung

Auch unsere zweit Kräuter- und Pilzwanderung mit Immo Ortlepp war mit 27 Teilnehmerrinnen und Teilnehmern  wieder gut besucht. Während eines rund dreistündigen Spazier-gangs durch die Natur in Abbensen vermittelte der bekannte Naturpädagoge auf unterhaltsame Weise viel Interessantes über Flora und Fauna in unserem unmittelbaren Umfeld. Selbst für "alte" Abbensener war vieles davon neu. Zum Abschluss wurde im Jagt- und Hegekonvent gegrillt und auch an gut gekühlten Getränken fehlte es nicht. Eine gelungene Veranstaltung, da waren sich alle einig.



Familienradtour 2023

Leider sind viele Autofahrer auf Feldwegen unterwegs

 

Bei herrlichem Sonnenschein starteten am 11. Juni um 10:30 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus in Abbensen genau 50 Radler zur diesjährigen DVV-Familienradtour. Der Weg führte überwiegend durch das Neustädter Land, teilweise wurde der Leineradweg genutzt. Unterwegs wurden, nicht zuletzt wegen der hohen Temperaturen, immer wieder Pausen gemacht und bei lustigen Spielen konnten Kinder und Erwachsene ihr Geschick beweisen. In Scharnhorst wartete dann schon Familie Meyer mit Kaffee und leckerem Kuchen auf die Teilnehmer. Nach einer ausgiebigen Pause in der freien Natur ging es gut gelaunt auf den zweiten Teil der Strecke. Gegen 15:00 Uhr waren dann alle Radler wieder am Dorfge-meinschaftshaus in Abbensen angekommen, wo der Nachmittag bei Bratwurst, Salaten und gut gekühlten Getränken gemütlich ausklang.

Eine gelungene Veranstaltung, da waren sich alle Teilnehmer einig. Einziger Wermutstropfen war das teilweise aggressive und rücksichtslose Verhalten vieler Autofahrer, die aufgrund einer Straßensperrung in großer Zahl für sie verbotene Feldwege befuhren. Eine Teilnehmerin stürzte dadurch und verletzte sich leicht. Der Autofahrer bzw. die Autofahrerin fuhr danach einfach weiter, ohne sich um die gestürzte Radfahrerin zu kümmern. Ein Verhalten, das überhaupt nicht toleriert werden kann. Da das Kennzeichen bekannt ist und Zeugen den Vorfall gesehen haben, dürfte es für die Polizei allerdings kein Problem sein, die Fahrerin/den Fahrer zu ermitteln. Fotos

Neustart geglückt, Seifenkistenrennen 2023 ist ein voller Erfolg

Am Sonntag, den 2.Juli war es nach drei Jahren endlich wieder soweit, dass vom Dorfverschönerungsverein Abbensen organisierte Seifenkistenrennen konnte wieder starten! 25 Fahrerinnen und Fahrer hatten sich ange-meldet, 24 gingen schließlich hochmotivierten an den Start.  Bereits ab 8:00 Uhr begann der Betrieb im Fahrer-lager unter den Eichen an der alten Mühle, um 10:00 Uhr war dann alles bereit für die technische Abnahme, die alle „Kisten“ mit Bravour bestanden. Den Probeläufen stand damit nichts mehr im Wege. Von der Startrampe ging es auf die ca. 200 m langen Strecke auf der für den Verkehr gesperrten Straße „Zur Obermühle“.

 

Um 13:30 Uhr wurde es dann ernst! Die Wertungsläufe wurden gestartet. Ein gutgelauntes Publikum an der Streck unterstützte dabei die Pilotinnen und Piloten bei ihren „rasenden“ Fahrten mit Applaus und Anfeuerungsrufen.

Nach zwei elektronisch gestoppten Durchgängen standen schließlich die Sieger fest: Platz 1 in der Juniorklasse (6 bis 10 Jahre) belegte Hannes Gutknecht, gefolgt von Noel Peters und Cara Benecke. In der Seniorklasse (11 bis 16 Jahre) siegte Marlon Dreier mit einer Zehntelsekunde Vorsprung vor Jonte Gutknecht, Platz 3 ging an Moritz Holstein. Beide Gewinner lagen übrigens schon nach dem ersten Durchgang vorn und konnten ihre Platzierung verteidigen.

Mehr... Fotos...  Presse...

 



Bank am Vesbecker Weg zerstört

Leider wurde unsere Bank am Vesbecker Weg am Gründonnerstag total zerstört. Diesmal waren aber nicht Schmierereien oder Vandalismus der Grund, sondern die Bank wurde umgefahren, aus ihrer massiven Ver-ankerung gerissen und in alle Einzelteile zerlegt. Die Polizei hat den Unfall aufgenommen und ermittelt jetzt. Sollte der Verursacher gefunden werden, dürften auf ihn erhebliche Probleme zukommen. Hätte er/sie sich einfach gemeldet, wäre das Problem deutlich leichter aus der Welt zu schaffen gewesen.

Die Bank werden wir reparieren und dann wieder aufstellen, da dieser Platz bei Spaziergängern und Radfahren sehr beliebt ist.


Defibrillator am Dorfgemeinschaftshaus

Seit dem 18. April 2023 gibt es am Dorfgemeinschafts-haus einen "automatisierten externen Defibrillator (AED). Das Gerät wurde vom Ambulanz Service Hannover (ASH) zur Verfügung gestellt und steht nun zur Ersten Hilfe bei Herzkammerflimmern zur Verfügung. Es ist jederzeit zu-gänglich und so ausgestattet, das Laien damit problem-los umgehen können. 

Dadurch, dass schnell ein Sponsor gefunden werden konnte, dauerte es von der Idee bis zur Umsetzung nur wenige Wochen. Ortsbürgermeister Frank Gerberding bei der Inbetriebnahme: "Das es so schnell gegangen ist, spricht für das aktive Dorfleben in Abbensen! Und dass sich ein Sponsor aus dem Ort gefunden hat, ist natürlich besonders schön“. Mehr (PM)... Fotos...


Besichtigung und Sektprobe in der historischen Sektkellerei in Neustadt am Rbge

Die historischen Gewölbe von Schloss Landestrost in Neustadt werden schon seit vielen Jahrzehnten als Sektkellerei genutzt. Im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe „Allein hätte ich das nicht gemacht“ hatte der Dorfverschönerungsverein Abbensen am 25. März eine Führung mit anschließender Sektprobe organisiert, an der 35 Vereinsmitglieder und Gäste teilnahmen.

Zunächst erfuhren die Teilnehmer in einem amüsanten Vortrag durch den Kellermeister allerlei neues über die Geschichte der nördlichsten Sektkellerei Deutschlandes sowie über die Her-stellung von Sekt und Champagner. Nach der Theorie folgte dann die Praxis. Die Teilnehmer konnten verschiede Sekt- und zusätzlich erlesene Likörsorten ausgiebig probieren und miteinander vergleichen. Der Kellermeister erklärte dabei immer wieder, worauf es ankommt und woran man einen guten Sekt bzw. Champagner erkennt. Zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung „köpfte“ er dann noch eine Flasche Sekt mit einem Schwert und schenkte den Inhalt an die staunenden Zuschauer aus.

Ein gelungener Abend mit viel Spaß und interessanten Informationen rund um Sekt und Champagner, da waren sich die Teilnehmer zum Abschluss einig. Fotos


                              Das Orga-Team des Dorfverschönerungsvereins - natürlich auch verkleidet.
Das Orga-Team des Dorfverschönerungsvereins - natürlich auch verkleidet.

Kinderfasching mit Rekordbesuch

Beim diesjährigen Kinderfasching des Dorfverschönerungs-vereins (DVV) platzte das Dorfgemeinschaftshaus in Abbensen beinahe aus allen Nähten, obwohl der Schützenverein wieder seinen Schießstand geräumt hatte und somit eine recht große Fläche zur Verfügung stand. Etwa 60 bis 70 Kinder und rund 50 Erwachsene hatten sich, größtenteils in bunten Kostümen, eingefunden um nach der langen Corona-Pause endlich wieder ausgelassen Fasching zu feiern. Und die Stimmung war dann auch sehr schnell richtig ausgelassen! Unter Anleitung von Nicole Burger wurden Spiele gespielt oder einfach nur ausgelassen getanzt. Der schon immer beliebte Basteltisch war den ganzen Nachmittag umlagert, Janina Fröhlich hatte alle Hände voll zu tun, um alle Wünsche der Kinder zu erfüllen Wer Durst hatte, konnte sich bei verschiedenen Getränken bedienen und gegen den kleinen Hunger  gab es Torten, Waffeln, und Würstchen, die der DVV spendiert hatte. Insgesamt war der Kinderfasching in Abbensen eine runde Sache und wird auch im nächsten Jahr wieder am Sonntag vor Rosenmontag im Dorfgemeinschaftshaus stattfinden. Fotos


Wir freuen uns über neue Mitglieder. Unser Eintrittsformular und unsere Satzung finden Sie hier.


Das organisiert der DVV in Abbensen für Abbensen:

Kinderfasching, Table Quiz, Seifenkistenrennen, Familien-Radtour, Adventsbasar, Drachenfest, Nordic Walking,  Maibaum aufstellen, musikalischer Frühschoppen (mit dem Leinetal-Orchester), Aufstellen eines Weihnachtsbaums vor dem DGH, Beteiligung am "Lebendigen Adventskalender", Kranzniederlegung am Volkstrauertag. 

 

2021 wurde erstmalig mit großem Erfolg eine Sammlung für die „Weihnachtstrucker“ durchgeführt und 2022 und 2023 haben wir ebenfalls für die Menschen in der Ukraine gesammelt.  

 

An schönen Plätzen im Gemeindegebiet wurden durch den DVV bisher insgesamt zehn Bänke aufgestellt, die regelmäßig gepflegt werden.

 

In unregelmäßigen Abständen werden Besichtigungen und Führungen organisiert.

 

Der Bassketball- und Inlinerplatz an der Alten Zollstraße wurde durch den DVV in Eigenleistung gebaut. 



Nordic Walking

Die Nordic-Walking-Gruppe des DVV trifft sich jeden Mittwoch um 19:00 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus. Teilnehmen können nicht nur Vereinsmitglieder! Einfach vorbeikommen, mitmachen und Spaß haben.


Schauen sie doch auch mal auf diese Seiten:  Ferienhaus Wedemark   Schützenverein Abbensen